Neujahrsempfang

NLLV-Neujahrsempfang 2024

Zahlreich waren Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulräte, Politiker, Mitarbeitende der Regierung, Vertreter und Vertreterinnen von Verbänden, Mitglieder und Freunde des NLLV der Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang gefolgt.

Die Reden der Vorsitzenden Sandra Schäfer, des Bezirkstagspräsidenten Peter Daniel Forster und der Vize-Regierungspräsidentin Birgit Riesner zeugen von einem klaren Bewusstsein für die Bedeutung der Demokratieerziehung.

Die Betonung der Rolle der Schule als Grundlage für demokratisches Handeln und Toleranz zeigt, dass die demokratische Bildung als entscheidend für die Zukunft angesehen wird. Es wird darauf hingewiesen, dass es nicht nur die Aufgabe der Schule, sondern eine Verantwortung der gesamten Gesellschaft ist, den Zusammenhalt zu fördern und das Verbindende zu betonen.

Die Positionierung des NLLV-Ausschusses gegenüber der AFD im November 2023 wird als wichtiges Element für das neue Jahr hervorgehoben. Dabei wird betont, dass es notwendig ist, sich der Gefahr bewusst zu sein, dass Demokratie sich selbst abschaffen kann, und diesem Risiko durch demokratische Bildung zu begegnen.

Die positiven Fortschritte des Jahres 2023, wie die gerechte Besoldung von Grund- und Mittelschullehrkräften mit A13 sowie Änderungen bei der Alimentation zugunsten der Kinder, wurden von Sandra Schäfer als Erfolge genannt. Gleichzeitig werden auch bestehende Herausforderungen, wie der bargeldlose Zahlungsverkehr in Schulen, angesprochen und die Notwendigkeit schneller Lösungen betont.

Schäfer äußert Enttäuschung darüber, dass Deutsch-Förderung in Vorkursen oder im Projekt „Mama lernt Deutsch“ zurückgefahren wurde, da Sprache ein wesentlicher Bestandteil von Demokratie ist.

Frau Riesner dankt den Lehrkräften, auch im Namen der Regierungspräsidentin Dr. Engelhardt-Blum,  für ihre tägliche Arbeit und betont die Bedeutung der Zusammenarbeit mit dem NLLV. Der NLLV wird als wichtiger Partner in Bildungsbelangen bezeichnet, der stets Expertenwissen und ein aussagekräftiges Stimmungsbild liefert. Die Hoffnung wird ausgedrückt, dass sich in Zukunft wieder mehr junge Menschen für den Beruf des Lehrers oder der Lehrerin begeistern lassen.

Der Austausch im Anschluss war gewinnbringend und das persönliche Kennenlernen ist wesentlich für die konstruktive Arbeit. Der Neujahrsempfang fungiert als guter Startschuss für die Bewältigung wichtiger Themen im neuen Jahr.

Claudia Nußmann Fotos: Dr. Christiane Kohlhof